Chart-Hits 1980

Januar | Februar | März | April | Mai | Juni | Juli | August | September | Oktober | November | Dezember | 80er

Alle Chart-Hits im Jahr 1980:

  1. Sun Of Jamaica von Goombay Dance Band
  2. Another Brick In The Wall von Pink Floyd
  3. Funkytown von Lipps Inc.
  4. Santa Maria von Oliver Onions
  5. Weekend von Earth & Fire
  6. Der Nippel von Mike Krüger

  7. Diese Hits bei
    Musikhimmel Radio
    ▶ Jetzt reinhören!

  8. Santa Maria von Roland Kaiser
  9. Take That Look Off Your Face von Marti Webb
  10. Xanadu von Olivia Newton-John & ELO
  11. Matador von Garland Jeffreys
  12. D.I.S.C.O von Ottawan
  13. It’s A Real Good Feeling von Peter Kent
  14. Boat On The River von Styx
  15. Rapper’s Delight von Sugarhill Gang
  16. Bobby Brown von Frank Zappa
  17. Upside Down von Diana Ross
  18. Sexy Eyes von Dr. Hook
  19. Que será mi vida von Gibson Brothers
  20. No Doubt About It von Hot Chocolate
  21. Ten O’Clock Postman von Secret Service
  22. The Ballad Of Lucy Jordan von Marianne Faithfull
  23. I Have A Dream von Abba
  24. Zabadak von Saragossa Band

  25. Diese Hits bei
    Musikhimmel Radio
    ▶ Jetzt reinhören!

  26. Woman In Love von Barbra Streisand
  27. What’s Another Year von Johnny Logan
  28. The Winner Takes It All von Abba
  29. Feels Like I’m In Love von Kelly Marie
  30. What You’re Proposing von Status Quo
  31. Maybe von Thom Pace
  32. Midnite Dynamos von Matchbox
  33. I See A Boat (On The River) von Boney M.
  34. Another One Bites The Dust von Queen
  35. Aloha-Oe – Until We Meet Again von Goombay Dance Band
  36. Herbert von Gottlieb Wendehals
  37. Indian Reservation von Orlando Riva Sound
  38. Dreamin‘ von Cliff Richard
  39. Wie frei willst Du sein von Howard Carpendale
  40. Confusion von ELO
  41. Johnny & Mary von Robert Palmer
  42. Super Trouper von Abba
  43. Oh Susie von Secret Service
  44. Video Killed The Radio Star von Buggles
  45. Lucifer von Alan Parsons Project
  46. Hadschi Halef Omar von Dschingis Khan
  47. Eldorado von Goombay Dance Band
  48. More Than I Can Say von Leo Sayer
  49. Master Blaster von Stevie Wonder
  50. Go Johnny Go von Eruption
  51. Spacer von Sheila & B. Devotion
  52. Ashes To Ashes von David Bowie
  53. Abschied ist ein bißchen wie sterben von Katja Ebstein
  54. Freu Dich bloß nicht zu früh von Gitte
  55. I’m Born Again von Boney M.
  56. Tusk von Fleetwood Mac
  57. Mariana von Gibson Brothers
  58. Working My Way Back To You von Spinners
  59. Can’t Stop The Music von Village People
  60. Call Me von Blondie
  61. Angel Of Mine von Frank Duval
  62. Weil es dich gibt von Peter Maffay
  63. San Francisco Bay von Smokie
  64. Bang Bang von BA Robertson
  65. We Don’t Talk Anymore von Cliff Richard
  66. Gimme Gimme Gimme von Abba
  67. Coming Up von Paul McCartney
  68. Children Of Paradise von Boney M.
  69. Über sieben Brücken mußt Du geh’n von Peter Maffay
  70. Could You Be Loved von Bob Marley
  71. Es geht um mehr von Howard Carpendale
  72. Rom von Dschingis Khan
  73. Nachts wenn alles schläft von Howard Carpendale
  74. A Walk In The Park von Nick Straker Band
  75. Theater von Katja Ebstein
  76. Toccata von Sky
  77. January February von Barbara Dickson
  78. Nie mehr allein sein von Tony Holiday
  79. Passion von Rod Stewart
  80. She’s In Love With You von Suzi Quatro
  81. Touch Too Much von AC/DC
  82. Oh Yeah von Roxy Music
  83. You & Me von Spargo
  84. Lady Of The Dawn von Mike Batt
  85. Babe It’s Up To You von Smokie
  86. Crazy Little Thing Called Love von Queen
  87. Leb wohl von Michael Holm
  88. Rap-o Clap-o von Joe Bataan
  89. Die Frau die dich liebt von Gitte
  90. Babooshka von Kate Bush
  91. You’re All I Need von Peter Kent
  92. Der wilde wilde Westen von Truck Stop
  93. David’s Song – Who’ll Come With Me von Kelly Family
  94. You’re Ok von Ottawan
  95. America von Gianna Nannini
  96. Emotional Rescue von Rolling Stones
  97. Sweet September von Toney Christie
  98. Fire On The Water von Orlando Riva Sound
  99. The Tide Is High von Blondie
  100. My Old Piano von Diana Ross
  101. I’m Alive von ELO
  102. Such A Night von Racey
  103. Rock’n’Roll In Old Blue Jeans von Tommi Ohrner
  104. Das Lied von Manuel von Manuel & Pony
  105. Just Like Starting Over von John Lennon
  106. Rockabilly Rebel von Matchbox
  107. Take Good Care Of My Baby von Smokie
  108. Oops Upside Your Head von Gap Band
  109. Late At Night von Maywood
  110. What’s It Take von Robert Palmer
  111. Life Is For Living von Barclay James Harvest
  112. Ladies Night von Kool & The Gang
  113. Give Me More von Teens
  114. Coward Of The County von Kenny Rogers
  115. Mama’s Boy von Suzi Quatro
  116. El Lute von Boney M.
  117. Ich wär‘ so gern wie du von Bernhard Brink
  118. Banana Republic von Boomtown Rats
  119. Mono von Monotones
  120. For Your Love von Peter Kent
  121. Atomic von Blondie
  122. Todesengel von Frank Duval
  123. Please Don’t Go von KC & The Sunshine Band
  124. Wenn ich dich nicht hätte von Karel Gott
  125. Use It Up & Wear It Out von Odyssey
  126. And The Beat Goes On von Whispers

Zusammenfassung: So musste es ja kommen: Der erfolgreichste Musik-Hit der 80er Jahre ist natürlich auch die Nummer Eins des Jahres 1980: Die Goombay Dance Band mit Sun Of Jamaika. Mit deutlichem Abstand folgt auf Platz 2 mit „Another Brick In The Wall“ ein zeitloser Klassiker von Pink Floyd. Interessanterweise finden sich in den Top 10 der Musikcharts gleich zwei Versionen von „Santa Maria“. Einmal das heutzutage weniger bekannte, dafür damals erfolgreichere Original von Oliver Onions und natürlich der Gassenhauer aus dem Munde Roland Kaisers. Ein deutscher Interpret war allerdings noch erfolgreicher: Mike Krüger erreichte mit seinem Song „Nippel“ den 6. Platz der Charts und erlangte als Musiker spätestens zu diesem Zeitpunkt absoluten Kultstatus. Und am Ende darf natürlich nicht vergessen werden, dass Boney M. gleich vier Hits in unserer Liste unterbringen konnte – starke Leistung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.