Chart-Hits 1988

Januar | Februar | März | April | Mai | Juni | Juli | August | September | Oktober | November | Dezember | 80er

Alle Chart-Hits im Jahr 1988:

  1. Girl You Know It’s True von Milli Vanilli
  2. Im Nin’Alu von Ofra Haza
  3. Ella elle l’a von France Gall
  4. Okay von O.K.
  5. Macho Macho von Reinhard Fendrich
  6. Don’t Worry Be Happy von Bobby McFerrin

  7. 60er, 70er, 80er, 90er, 2000er
    Musikhimmel Radio
    ▶ Jetzt reinhören!

  8. The Twist von Fat Boys
  9. Tell It To My Heart von Taylor Dayne
  10. Yeke Yeke von Mory Kante
  11. A Groovy Kind Of Love von Phil Collins
  12. My Love Is A Tango von Guillermo Marchena
  13. Always On My Mind von Pet Shop Boys
  14. Teardrops von Womack & Womack
  15. One Moment In Time von Whitney Houston
  16. Dirty Diana von Michael Jackson
  17. I Should Be So Lucky von Kylie Minogue
  18. Theme From S-Express von S-Express
  19. The Race von Yello
  20. Heart von Pet Shop Boys
  21. I Need You von B.V.S.M.P.
  22. Gimme Hope Jo’anna von Eddy Grant
  23. Hand In Hand von Koreana
  24. Was soll das? von Herbert Grönemeyer
  25. Domino Dancing von Pet Shop Boys
  26. Come Into My Life von Joyce Sims
  27. Get Outta My Dreams, Get Into My Car von Billy Ocean
  28. The Only Way Is Up von Yazz & The Plastic Population
  29. You Came von Kim Wilde
  30. The Locomotion von Kylie Minogue

  31. 60er, 70er, 80er, 90er, 2000er
    Musikhimmel Radio
    ▶ Jetzt reinhören!

  32. The Best Of Joint Mix von Tolga Flim Flam Balkan
  33. Heaven Is A Place On Earth von Belinda Carlisle
  34. Get Lucky von Jermaine Stewart
  35. House Arrest von Krush
  36. The Time Of My Life von Bill Medley & Jennifer Warnes
  37. Push It von Salt’n’Pepa
  38. Blue Monday ’88 von New Order
  39. Here I Am von Dominoe
  40. Solang‘ man Träume noch leben kann von Münchener Freiheit
  41. Sign Your Name von Terence Trent D’Arby
  42. Pink Cadillac von Natalie Cole
  43. Perfect von Fairground Attraction
  44. Der blonde Hans von Hannes Kröger
  45. When Will I Be Famous von Bros
  46. Together Forever von Rick Astley
  47. I’m Not Scared von Eighth Wonder
  48. Blueprint von Rainbirds
  49. Stay On These Roads von A-ha
  50. Don’t Talk Dirty To Me von Jermaine Stewart
  51. Küss‘ die Hand schöne Frau von Erste Allgemeine Verunsicherung
  52. Prove Your Love von Taylor Dayne
  53. Beat Dis von Bomb The Bass
  54. My Bed Is Too Big von Blue System
  55. Secret Land von Sandra.
  56. China In Your Hand von T’Pau
  57. Broken Heroes von Chris Norman
  58. Go For Gold von Winners
  59. Big Fun von Inner City
  60. Got To Be Certain von Kylie Minogue
  61. Orinoco Flow von Enya
  62. Stop! von Sam Brown
  63. Ship Of Fools von Erasure
  64. Under My Skin von Blue System
  65. Two Hearts von Phil Collins
  66. In The Air Tonight ’88 von Phil Collins
  67. She Wants To Dance With Me von Rick Astley
  68. Drop The Boy von Bros
  69. When I Fall In Love von Rick Astley
  70. Bring Me Edelweiß von Edelweiß
  71. Smooth Criminal von Michael Jackson
  72. Just For You von Mixed Emotions
  73. Got My Mind Set On You von George Harrison
  74. Desire von U2
  75. Wiener Blut von Falco
  76. Behind The Wheel von Depeche Mode
  77. Stand Up For Your Love Rights von Yazz
  78. Heaven Can Wait von Sandra.
  79. Bis wir uns wiederseh’n von Münchener Freiheit
  80. Another Part Of Me von Michael Jackson
  81. Everything’s Coming Up Roses von Black
  82. Circle In The Sand von Belinda Carlisle
  83. An der Copacabana von Erste Allgemeine Verunsicherung
  84. Fortsetzung folgt von BAP
  85. Stop For A Minute von Sandra.
  86. Never Trust A Stranger von Kim Wilde
  87. Love Changes Everything von Climie Fisher
  88. Whenever You Need Somebody von Rick Astley
  89. Wee Rule von Wee Papa Girl Rappers
  90. My Baby Just Cares For Me von Nina Simone
  91. Julian von Mandy Winter
  92. Flames Of Love von Fancy
  93. Be Gentle von B.V.S.M.P.
  94. Hey Mr. Heartache von Kim Wilde
  95. Dr. Stein von Helloween
  96. Never Can Say Goodbye von Communards
  97. She’s Like The Wind von Patrick Swayze
  98. Superfly Guy von S-Express
  99. Je ne sais pas pourquoi von Kylie Minogue
  100. Once Upon A Long Ago von Paul McCartney
  101. Backseat Of Your Cadillac von C.C. Catch
  102. I Owe You Nothing von Bros
  103. Doctorin‘ The House von Coldcut
  104. Indestructible von Four Tops
  105. Touchy von A-ha
  106. I Think We’re Alone Now von Tiffany
  107. Take Me To Your Heart von Rick Astley
  108. Left To My Own Devices von Pet Shop Boys
  109. Girlfriend von Pebbles
  110. Rise To The Occasion von Climie Fisher
  111. Wonderful Life von Black
  112. Babacar von France Gall
  113. ESP von Bee Gees
  114. Who’s Leaving Who von Hazell Dean
  115. Keine Angst hat der Papa mir gesagt von Stephan Remmler
  116. Stop Your Fussin‘ von Toni Childs
  117. All Of Me von Sabrina
  118. Need You Tonight von INXS
  119. Little 15 von Depeche Mode
  120. The First Time von Robin Beck
  121. A World Without You von Bad Boys Blue
  122. Hey Matthew von Karel Fialka
  123. The Way You Make Me Feel von Michael Jackson
  124. Joe le taxi von Vanessa Paradis
  125. Kiss von Art Of Noise & Tom Jones
  126. Bamboleo von Chico Chico
  127. Patrona Bavariae von Original Naabtal Duo
  128. Hungry Eyes von Eric Carmen
  129. Father Figure von George Michael
  130. Etienne von Guesch Patti
  131. Big Bubbles No Troubles von Ellis, Beggs & Howard
  132. Cross My Heart von Eighth Wonder
  133. Baby Don’t Forget My Number von Milli Vanilli
  134. Angel Eyes von Wet Wet Wet
  135. Chains Of Love von Erasure
  136. Alphabet Street von Prince
  137. Bamboleo von Gipsy Kings
  138. Mr. Manic & Sister Cool von Shakatak
  139. Dancing Into Danger von Imker & Hamilton
  140. You Win Again von Bee Gees
  141. Fools Cry von Fancy
  142. I Won’t Cry von Glen Goldsmith
  143. That’s The Way It Is von Mel & Kim
  144. Cross My Broken Heart von Sinitta
  145. Turn Back The Clock von Johnny Hates Jazz
  146. I Want To Be Your Man von Roger
  147. Strangers Thoughts von Camouflage
  148. Crackers International – Stop von Erasure
  149. Little Lies von Fleetwood Mac
  150. Age Of Reason von John Farnham
  151. Roses Are Red von Mac Band
  152. Die Kuh von Mini Pigs
  153. Galbi von Ofra Haza

Zusammenfassung: In den 70er und 80er Jahren hatte Frank Farian Erfolg mit seinem Ensemble Boney M. Dann war es zumindest auf internationaler Bühne eine zeitlang recht ruhig um den Produzenten geworden. 1988 startete er allerdings wieder durch – diesmal mit Milli Vanilli: „Girl You Know It’s True“ erklomm nicht nur in Deutschland die Spitze der Musikcharts, sondern ebenfalls in zahlreichen weiteren Ländern und sogar im englischsprachigen Raum. Bestverkaufte deutschsprachige Musik-Platte in Deutschland war „Macho Macho“ des Österreichers Reinhard Fendrich, die es auf Platz 5 in der Jahresendabrechnung schaffte. Den Ohrwurm des Jahres komponierte aber Bobby McFerrin. Sein „Don’t Worry Be Happy“ blieb vielen über Jahrzehnte hinweg im Ohr haften, ging allerdings auch einer Vielzahl von Musikhörern bereits nach kurzer Zeit gewaltig auf die Nerven. Anders bei „A Groovy Kind Of Love: Diese Hit-Schnulze von Phil Collins gilt nach wie vor in vielen Haushalten als spielbar. Was viele Jüngere nicht wissen: „A Groovy Kind of Love“ wurde ursprünglich 1965 von Tomi Wine und Carole Bayer Sager komponiert. Ein Jahr später gelangten die Mindbenders mit diesem Song in die Charts. Hervorzuheben ist der Erfolg der Pet Shop Boys, die gleich drei Songs in den Top-50-Charts unterbringen konnten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.