Musik der 80er Jahre

Die 1980er Jahre standen ganz im Zeichen des Pop, wie wir ihn heute noch kennen. Megastars wie Michael Jackson, Prince und Madonna dominierten die internationalen Charts während gleichzeitig ihre zur Routine gewordenen Exzesse die Schlagzeilen füllten. Der Punk der 1970er Jahre verwandelte sich ob seiner Destruktivität in den unterkühlten New Wave des neuen Jahrzehnts und auch der Rock vollzog eine neue Metamorphose hin zum stadienfüllenden Massenphänomen, bei dem es nun mehr denn je um das Feiern der Virtuosität genialer Gitarristen zu gehen schien. Die Achtziger waren aber auch das erste Jahrzehnt, in dem die elektronische Musik erstmals flächendeckend in die Charts Einzug hielt und eine besondere Form des Sprachgesanges rasant an Bedeutung gewann.
„Musik der 80er Jahre“ weiterlesen

Sommerhits 80er

Alle Sommerhits der 80er Jahre:
⤾ Alle Jahrzehnte

  • 1980 mit: Der Nippel von Mike Krüger, What’s Another Year von Johnny Logan, Sexy Eyes von Dr. Hook und weiteren…
  • 1981 mit: Stars On 45 von Stars On 45, Hands Up – Ottawan, In The Air Tonight von Phil Collins und weiteren…
  • 1982 mit: Ebony & Ivory von Paul McCartney & Stevie Wonder, Da Da Da von Trio, Rosemarie von Hubert Kah und weiteren…
  • 1983 mit: Juliet von Robin Gibb, Beat It von Michael Jackson, Blue Monday von New Order und weiteren…
  • 1984 mit: Self Control von Laura Branigan, Send Me An Angel von Real Life, Self Control von Raff und weiteren…
  • „Sommerhits 80er“ weiterlesen

Die größten Sommerhits aller Zeiten

Die größten Sommerhits aller Zeiten:

Deutsche Schlager und NDW 80er

Die größten deutschen Schlager und Songs der Neuen Deutschen Welle (NDW) in den 80er Jahren:
⤾ Alle Jahrzehnte

1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989

  1. Santa Maria von Roland Kaiser
  2. Skandal im Sperrbezirk von Spider Murphy Gang
  3. Adios Amor von Andy Borg
  4. Polonäse Blankenese von Gottlieb Wendehals
  5. Da Da Da von Trio
  6. Der Nippel von Mike Krüger
  7. „Deutsche Schlager und NDW 80er“ weiterlesen