Pop-Punk

Pop-Punk ist eine sehr bekannte Form des Punkrock, jedoch softer und leichter. Er enthält aber viele Elemente aus der Popmusik. Die Popmusik entstand aus dem Rock’n Roll, der Beatmusik und dem Folk in den Sechziger Jahren.


60er, 70er, 80er, 90er, 2000er
Musikhimmel Radio
▶ Jetzt reinhören!

Die Anfänge des Punk lagen ebenfalls im Rock’n Roll. Entstanden ist der Punk als eine Stilrichtung der Rockmusik in den Siebziger Jahren in New York und London, zusammen mit der Subkultur des Punk. Ist die Popmusik eher melodisch und flippig, charakterisiert die Punkmusik eher Lautstärke und eine gewisse Agressivität. Rauer Gesang und viele Verstärker dominieren hier. Die Punkmusik spricht auch oft politische Themen an. Die Punk-Subkultur lehnt die bürgerlichen Wertvorstellungen total ab.

Das kommt auch nach außen deutlich zur Geltung in der Kleidung, den Accessoires und den Frisuren der Punker. Mitte der Neunziger Jahre entwickelte sich aus diesen beiden Stilrichtungen der Pop-Punk. Ursprünglich begann es schon mit der Band Ramones. Der Pop-Punk war auch von den Girl-Groups der Sechziger Jahre und Teilen des Glam-Rock beeinflußt. Es ging um Liebe, Spaß und Musik und um ein leichtes Leben. Tiefgreifende Probleme und Kampf waren kein Thema. Der Pop-Punk gewann immer mehr an Aufmerksamkeit. Es gab in dieser Zeit schon zahlreiche Musiksender, die diese Musik spielten. Als Ursprungsland des Pop-Punk gelten die USA, vor allem Kalifornien. Gesang, E-Gitarre und E-Bass, sowie Schlagzeug sind wichtige Merkmale der Pop-Punk-Musik. Bands wie Green Day, The Offspring und Blink 182 waren und sind zum Teil noch mit dieser Musik erfolgreich.Den Verkaufsrekord an Tonträgern hält bis heute die erfolgreichste Pop-Punk-Band Green Day. Mit dem 2004 erschienenen Album American Idiot hat sie die Spitze bei den Verkaufszahlen erreicht. Ab dem Jahr 2000 ist eine neue Welle des Pop-Punk zu bemerken. Bands wie Paramore und All Time Low, aber auch die Band Fall Out Boy wurden bekannt. Sie orientieren sich jedoch stärker am Alternative-Rock. Von vielen Punks wird der Pop-Punk wegen der eher unkritischen Einstellung zur Gesellschaft abgelehnt. Auch der große komerzielle Erfolg der Pop-Punk-Bands ist für viele Punks nicht akzeptabel. Auch wenn der Pop-Punk der Punkmusik sehr ähnlich ist, so vermissen sie doch die Härte und das ursprünglich Raue in der Musik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.