Johannes Heesters

Johannes Heesters erblickte am 5. Dezember 1903 in Amersfoort, Niederlande, das Licht der Welt. Er stammte aus einer Kaufmannsfamilie und begann eine kaufmännische Ausbildung. Bereits im Alter von 16 Jahren gründete er eine eigene Theatergruppe und absolvierte eine Ausbildung zum Schauspieler am Operettentheater in Amsterdam. Er arbeitete als Schauspieler und wechselte dann ab 1932 in das Operettenfach.


Diese Hits bei
Musikhimmel Radio
▶ Jetzt reinhören!

Engagements in Holland, Wien und Salzburg folgten. Ab 1936 trat er an der Komischen Oper Berlin auf und begann eine Kariere bei der UFA und spielte in Musik- und Operettenfilmen. 1938 spielte er das erste Mal den Danilo i,n der lustigen Witwe, von Franz Lehar. Diese Figur wurde in den folgenden Jahrzehnten seine wichtigste Rolle. Eine schwierige Zeit war für Heesters der Zweite Weltkrieg. Er arbeitete auch unter der NS-Diktatur als Sänger und Schauspieler weiter. Dieser Umstand wurde ihm nach dem Krieg oft zum Vorwurf gemacht.


Diese Hits bei
Musikhimmel Radio
▶ Jetzt reinhören!

In der Nachkriegszeit war Heesters als Film- und Theaterschauspieler sehr aktiv. Er feierte große Erfolge und schaffte auch den Sprung nach Hollywood. In den 60iger und 70iger Jahren des vorigen Jahrhunderts trat Johannes Heesters in Film und Theater auf. Die TV-Shows machten ihn zu Publikumsliebling, der immer wieder die Rolle des Danilo übernahm. 1986 absolvierte er eine groß angelegte Tournee durch Deutschland, Österreich und die Schweiz als „Casanova“ und lernte die um 46 Jahre jüngere Schauspielerin Simone Rethel kennen, die er 1992 heiratete.

Er schaffte den Eintrag in das Guinness-Buch der Rekorde als ältester, aktiver Schauspieler der Welt und trat noch mit über 100 Jahren auf. Er starb ab 24. Dezember 2011.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.