Lale Andersen

Lale Andersen, mit bürgerlichen Namen Liese-Lotte Helene Berta Bunnenberg, wurde am 23. März 1905 in Lehe, Bremerhaven, geboren. Sie wurde als deutsche Schauspielerin und Sängerin bekannt und durch das Lied „Lili Marleen“ weltbekannt.

Schon mit 17 Jahren heiratete sie ihren Freund Paul Ernst Wilke, der von Beruf Maler war. Zwei Jahre darauf bekamen sie ihr erstes Kind. Die Jahre darauf folgten zwei weitere Kinder. Lale Andersen ging daraufhin nach Berlin und nahm an einem Schauspielkurs und Gesangsunterricht teil. Im Jahr 1931 schied sie sich von ihrem Mann und die Kinder kamen in ein Heim oder wurden von Verwandten aufgenommen. Erstmals trat sie in diesem Jahr im Deutschen Künstlertheater sowie in weiteren Theatern als Schauspielerin auf.

Im Jahr 1933 spielte sie im Schauspielhaus Zürich und verliebte sich in den Komponisten Rolf Liebermann. Weitere Auftritte als Schauspielerin und Sängerin kamen hinzu. 1937 lernte sie Carl Friedrich Pasche, der von Beruf Pianist war, kennen. Dieser unterstützte sie bei all ihren Auftritten und begleitete sie mit seinem Piano. Bereits im Jahr 1939 nahm sie das bekannte Lied „Lili Marleen“ auf, das auch anfangs vom Sender Belgrad gespielt wurde, im Nachhinein aber verboten wurde. Trotz des Verbotes wurde dieses zu einem großen Erfolg.

Im Jahr 1942 wurde Lale Andersen aufgrund von mehreren Vorfällen aus der Reichskulturkammer ausgeschlossen. All ihre Aufnahmen, bis auf das bekannte Lied „Lili Marleen“, durften nicht mehr gespielt werden und sie erhielt ein Auftrittsverbot. Nach Ende des Krieges im Jahr 1949 heiratete sie den Komponisten Artur Beul. Lale Andersen wirkte nun wieder bei Filmen mit und nahm beim internationalen Eurovision Song Contest teil, bei dem sie den 13. Platz für Deutschland belegte.

1968 kam sie mit dem Lied „Ketten aus Bernstein“ in eine Schlagerparade. Bis 1970 trat Lale Andersen bei mehreren Schlagersendungen auf und wirkte bei Filmen mit. 1972 veröffentlichte sie ihre eigene Biografie „Der Himmel hat viele Farben“. Am 29. August 1972 starb sie im Alter von 67 Jahren an einem Leberkrebs. Lale Andersens Song „Lili Marleen“ ist bis heute bekannt und ihr eindrucksvoller Lebenslauf, zeigt, dass sie ihren Beruf als Sängerin und Schauspielerin aus Leidenschaft ausgeübt hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.