Ein Krokodil landet den Ohrwurm des Jahres

Vor 10 Jahren: „Schni – Schna – Schnappi“ sang 2005 die halbe Nation. Ein kleines Krokodil hatte den Ohrwurm des Jahres eingesungen und landete in den Musikcharts auf Platz 1. Einen richtigen Megahit wie in den vorangegangenen Jahren gab es aber nicht so richtig. In Erinnerung geblieben ist dem einen oder anderen sicherlich noch der recht belanglose Song „You’re Beautiful“, emotionslos von James Blunt vorgetragen.

Vielleicht auch „Durch den Monsun“ von der Band Tokio Hotel, die weibliche Teenie-Herzen nicht nur in Deutschland, sondern vor allem auch in Frankreich höherschlagen ließ. Aber es gab durchaus ansprechende, coole Musik. Dazu gehört zum Beispiel „Hollaback Girl“ von Gwen Stefani, in unserer Hit-Liste auf Platz 31 zu finden. Die heftigste Schnulze kam aus deutschen Landen: Die Söhne Mannheims sangen „Und wenn ein Lied“ und landeten damit sogar in den Top 10 der Chart-Hits 2005.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.