Deutsche Titel dominieren die Jahrescharts

Vor 40 Jahren: Ja, es war wirklich eine andere Zeit… Trotz aller Internationalisierung der Pop- und Rockmusik schlugen nach wie vor zahlreiche deutsche Schlager in den Verkaufscharts auf – und das nicht selten an obersten Positionen: Roy Black zum Beispiel sang mit Anita “Schön ist es auf der Welt zu sein” und platzierte sich in den Charts des Jahres 1971 auf Platz 8.

Er war damit unbestreitbar der erfolgreichste deutschsprachige Musiker – weit vor… sich selbst! Denn auch mit seinem “Für dich allein” auf Platz 11 ließ er Musiker wie Peter Alexander, Tony Marshall und Heintje hinter sich. Die mit Abstand meistverkaufte Single war allerdings “Butterfly” von Danyel Gerard. Dieses Lied wurde denn auch hinsichtlich der Verkaufszahlen im gesamten Jahrzehnt nicht mehr übertroffen. Manche Musikkenner munkeln gar vom erfolgreichsten Hit aller Zeiten. Da kommt es vielleicht auf die Grundlagen der Berechnung an und möglicherweise auch auf die persönliche Perspektive. Den Ohrwurm des Jahres landeten vermutlich Middle Of The Road mit “Chirpy Chirpy Cheep Cheep”. Hervorzuheben ist zudem, dass ein Jahr nach der Trennung der Beatles ausgerechnet die beiden weniger im Vordergrund stehenden Musiker – George Harrison und Ringo Starr – außerordentlich gut laufende Solo-Karrieren starteten. Die Chart-Hits 1971 belegen dies eindrucksvoll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.