Dauergäste in den Charts der 70er Jahre

Vor 40 Jahren: Heute starten wir in der Kommentierung zur Abwechslung mal nicht mit den ersten Chart-Platzierungen, sondern in den mittleren Regionen. Grund ist der anhaltende Erfolg der Gruppe Sweet, die ja in den vorangehenden Jahren jeweils mindestens drei Songs unter die 50 bestverkauften Titel bringen konnte.

Nun sind es – man muss fast sagen „nur noch“ – zwei. Darunter „Fox On The Run“ auf dem dritten Platz. Unangefochten konnte sich die George Baker Selection mit „Paloma Blanca“ an die Spitzenposition setzen, gefolgt von Udo Jürgens mit seinem Kultschlager „Griechischer Wein“. Ein Jahr nach „Waterloo“ gelingt es Abba erneut, mit einem eingängigen Hit („SOS“) die Top 10 zu stürmen. Die erfolgreichsten deutschen Musiker des Jahres 1975 waren Katja Ebstein, Michael Holm und Jürgen Marcus, allesamt in den Top 20 vertreten. Den längsten Titel steuerte übrigens Juliane Werding zu den Musikcharts bei: „Wenn du denkst du denkst dann denkst du nur du denkst“. Dafür mussten wir in der Auflistung unter Chart-Hits 1975 gleich zwei Zeilen reservieren…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.