Mit viel Getrommel an die Chart-Spitze


Mit viel Getrommel an die Chart-Spitze
4.7 (93.33%) 3 votes

Vor 10 Jahren: Ordentlich Getrommel an der Chartspitze: Der erfolgreichste Hit im Jahr 2001 kam vom Safri-Duo mit “Played-A-Live”, knapp dahinter platzierten sich Crazytown mit “Butterfly” und der bei den Radiostationen und Supermärkten äußerst beliebte Weichspül-Song “Whole Again” von Atomic Kitten.

Das prägendste Ereignis dieses Jahres, der terroristische Anschlag auf das World Trade Center am 11. September, spiegelte sich in Enyas “Only Time” (Platz 5 in den Charts) wider. Was passierte aus musikalischer Sicht noch in diesem Jahr? Die gecastete Girl-Band “No Angels” ließ weibliche Teenie-Herzen mit “There Must Be An Angel” höher schlagen, Christian fand es geil ein Arschloch zu sein, in absoluter Starbesetzung sangen Christina Aguilera, Lil’ Kim, Mya und Pink “Lady Marmelade” ein und die Sugababes gaben sich eine Dosis “Overload”. Sie kennen den Unterschied zwischen den Sugababes und Atomic Kitten nicht? Macht nichts, gefühlte 99,9% der Leute kennt heute nicht mal mehr einen der beiden Namen… Alle Bekannten und Unbekannten – aber Erfolgreichen! – finden sich in den Chart-Hits 2001.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.