Karel Gott


Karel Gott
Seite bewerten

Karel Gott (* 14. Juli 1939) ist ein aus Pilsen (Tschechien) stammender Schlagersänger, der auch als die goldene Stimme von Prag bezeichnet wird.

Karel Gotts Karriere startete zunächst in Prag. Nach dem Besuch eines dortigen Gymnasiums versuchte er sich zunächst an einer Lehre als Elektriker, da er trotz seines Wunsches die Kunstakademie zu besuchen, keine Möglichkeit sah die dortige Aufnahmeprüfung zu bestehen. Nach ersten Auftritten in einer Prager Tanzbar 1958 nahm ihn der tschechoslowakischen Bandleader Karel Krautgartner in Folge der Partizipation an einem Nachwuchswettbewerb mit auf Tournee und empfahl ihm am Prager Konservatorium, an dem Karel Gott drei Jahre Gesang studierte.

Im Jahr 1963 erschien seine erste Single, eine tschechische Version des Songs “Moon River”. Ab diesem Zeitpunkt begann die Karriere der goldenen Stimme von Prag. Beim Eurovision Songcontest 1968 vertrat er Österreich mit dem von Udo Jürgens geschriebenen Song “Tausend Fenster” und belegte Platz 13. Da genaue Daten nicht existieren schätzen Experten die von Karel Gott verkauften Tonträger auf ein Volumen zwischen 30 und 100 Millionen.

Zu Lebenszeiten erhielt er mehr als 50 Schallplattenauszeichnungen (Diamant, Platin, Gold, Silber) und wurde von der Musikindustrie als einer der erfolgreichsten Künstler seiner Zeit geehrt. In Kooperation mit den Musikverlagen veröffentlichte er seine Lieder in einer Großzahl von Sprachen. Einer seiner bekanntesten Erfolge ist dabei die Titelmelodie zum Zeichentrickfilm “Biene Maja”.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.